WAS
Theaterprojekt „Griseldis“
im November 2016

Ein Schauspiel von 1713 aus dem Archiv von Marienberg
WO
Bibliothek des Benediktinerstifts Marienberg
WANN
Sa, 05.11.2016; So, 06.11.2016; Fr, 11.11.2016; Sa, 12.11.2016;
So, 13.11.2016; Fr, 18.11.2016; Sa, 19.11.2016; So, 20.11.2016; Fr, 25.11.2016;
Sa, 26.11.2016 jeweils um 20.00 Uhr
WER
Insgesamt 24 Darstellerinnen und Darsteller der Malser Theatergruppen stehen auf der Bühne, unterstützt von ebenso vielen Personen hinter der Bühne
ANMELDUNG
Sitzplatzreservierung: Ferienregion Obervinschgau, Tel. 0473 831190, info@ferienregion-obervinschgau.it
KOSTEN
Normalpreis: 15,00 €
Ermäßigt: 8,00 € (Kinder bis Mittelschulabschluss d.h. einschließlich Jahrgang 2002 + Oberschüler + Universitätsstudenten)
INFO

Das Märchen der Bauerntochter Griseldis hat in der Weltliteratur eine lange Tradition. Es geht zurück auf die berühmte Novellensammlung „Decamerone“ (um 1350).
Das handschriftliche Theaterstück wurde vor knapp drei Jahren im Zuge der Ordnung des Klosterarchivs entdeckt.
Konzept und Regie: Janina Janke und Toni Bernhart
Darstellerinnen und Darsteller: Judith Abart, Hermina Asam, Frieda Egger, Isabella Erhard, Vivienne Gapp, Manuela Mahl, Karin Moriggl, Barbara Noggler, Beate Patscheider, Luana Patscheider, Notti Peer, Dagmar Spiess, Kira Stecher, Barbara Stocker, Barbara Strobl, Lydia Thanei, Barbara Valentino, Anna Warger, Eugen Jörg, Valentin Kuenrath, Christian Mayr, Andreas Sandbichler, Florian Waldner und Hannes Warger
Produktionsleitung: Sibille Tschenett und Ludwig Fabi
Schneiderei und Maske: Beate Patscheider, Lydia Thanei, Johanna Notte, Anja Haller, Heidi Plagg, Dagmar Spiess
Bühnenbau: Max Eller
Licht: Mainrad Angerer, Alessio Notte
Musik: Ernst Thoma

Gratis-Shuttlebus zwischen Kulturhaus Burgeis und Benediktinerstift Marienberg Abfahrt Kulturhaus Burgeis jeweils um 19.00, 19.15 und 19.30 Uhr, Rückfahrt nach Vorstellungsende
Warme Kleidung und festes Schuhwerk sind empfohlen

Fotos

Mehr Infos hier