Wappen von Marienberg

Die erste farbige Zeichnung des Marienberger Wappens stammt vom Chronisten Goswin (rechte Abbildung) aus der Zeit um 1360 (in der sogenannten ‚Goswinchronik‘ auf der Innenseite des Buchdeckels in zwei gotischen Dreiecksschilden).

Heraldisch links ist auf goldenem Hintergrund ein nach rechts offener Halbbogen in roter Farbe dargestellt. Links ist in Silber ein goldenes Kreuz zu sehen.

Ursprünglich bestand das Marienberger Wappen aus zwei Schilden, die später zu einem Wappen vereinigt wurden. Später wurden Kreuz und Bogen – manchmal als Regenbogen gezeichnet – bald rechts, bald links gestellt (linke Abbildung).